Junger Italiener entlarvt gigantischen Schlepperbetrug – von EU und Merkel gedeckt

Seht euch dieses Video an, teilt es überall, ladet es runter. Wer kein italienisch kann, sollte die Untertitel anschalten. Wir wissen, dass die Italiener mit illegalen aus Afrika, insbesondere über Libyen, geflutet werden. Der junge Online-Journalist hat nun, im Gegensatz zu den „FAKE NEWS“ der sonstigen Medien eine Lizenz für eine Schiffsverfolgungssoftware erworben. Dort kann er die in den FAKE NEWS Medien erwähnten Schiffe und ihre Bewegungen verfolgen. Dort sieht man das die Illegalen direkt vor der Küste von Libyen abgeholt und nach Italien geschafft werden. Die Schlepper wissen das, deswegen werden immer billigere „Boote“ verwendet und noch mehr Menschen ertrinken. Wozu die EU Grenzschutz Einheiten, wenn unter anderen „NGOs“ Menschenschmuggel betreiben dürfen?

Die Kosten für Italien sind enorm. Finanziell und gesellschaftlich. Einige wenige „Sozialunternehmen“ stopfen sich mit der „Versorgung“ der Illegalen die Taschen voll.