IS Konvertitin im Irak gefasst?

Man fand fünf deutsche Frauen in einem Erdloch. Darunter eine 16 Jährige. Zusammen mit anderen.

 

Das Mädchen, das die irakischen Soldaten in der vergangenen Woche bei einer Militäroperation aufgegriffen haben, soll eine IS-Anhängerin sein. Gemeinsam mit vier weiteren Frauen aus Deutschland sowie IS-Anhängerinnen aus Russland, der Türkei, Kanada, Libyen, dem Kaukasus und Syrien soll sich die Teenagerin in einer Tunnelanlage in der Altstadt von Mossul versteckt haben. Angeblich mit Waffen und Sprengstoffgürteln ausgerüstet.

 

Ich habe keinen Zweifel das die Damen nun nach Deutschland geflogen werden, verhätschelt, als unverstanden dargestellt und nach kurzer Haft wieder auf die Menschheit losgelassen werden.

 

Das ist nicht die beste Lösung.