Schweden saugt seine Bürger aus / Musikfest abgesagt

Zwei Nachrichten aus Schweden. Zuerst die Meldung, das Plus im schwedische Haushalt wäre unerwartet höher ausgefallen. Wie haben die diese Magie trotz massiver Einwanderung in die Sozialsysteme geschafft?

 

The Finance Ministry cited „higher revenues, mainly from capital and value added tax, and lower expenditure“ as the reasons behind an additional 85 billion kronor ($10 billion) in projected net lending available over the 2017-2020 period.

 

Man zieht halt mehr aus den Nettosteuerzahlern. Und es sind noch mehr Steuern geplant.

 

The four-party opposition Alliance is threatening to respond with a no-confidence motion against the government unless it pulls planned tax increases on aviation, small businesses and general incomes.

 

Sexuelle Angriffe auf junge Mädchen

 

Auf einem großen Musikfestival in Schweden kam es wieder mal zu sexuellen Angriffen auf junge Mädchen.

 

Security at the Bråvalla music festival has confirmed at least 11 sexual assaults so far of young girls, three of which have led to arrests, and one rape was reported on Friday.

 

Jetzt hat man auch die Lösung für dieses „gesamtgesellschaftliche“ Problem gefunden. Nächstes Jahr findet das Festival nicht mehr statt. Ist vermutlich besser, denn Musik ist absolut Haram.