Die meisten Menschen lesen nur Überschriften

Was denken Sie, wenn Sie so eine Überschrift lesen?

 

Unbekannter beleidigt zwei Somalier rassistisch und schlägt zu

 

Oh Nein! Ein rassistischer Überfall in Berlin? Schnell eine Lichterkette! Dabei löst sich der Vorfall auf, wenn man den ganzen Artikel liest.

 

Bei einer Schlägerei nach einer Busfahrt sind in Berlin-Köpenick ein 16-Jähriger und ein 21-Jähriger verletzt und rassistisch beleidigt worden. Laut Polizeiangaben stiegen die jungen Männer am Sonntagmorgen am S-Bahnhof Schöneweide in einen Bus der Linie N65. Dort kam es zu einem Streit mit einem 34-Jährigen, weil er nicht schnell genug Platz für die zusteigenden Fahrgäste gemacht habe. – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/28089760 ©2017

 

Die beiden Somalier, wie man später im Text lesen kann, steigen also wie zwei Herrenmenschen in einen Bus und meckern, weil ein anderer Passagier keinen Platz machte. Dann kam es zum Streit. Wie ging es weiter?

 

Als das Duo am Köllnischen Platz ausstieg stieg, zog es den Mann mit aus dem Bus. Auf dem Bürgersteig kam es zu einer Schlägerei. Plötzlich sei weiterer, unbekannter Mann aus dem Bus gestiegen. Er habe die beiden aus Somalia stammenden Männer geschlagen und rassistisch beleidigt. Der 16-Jährige und der 21-Jährige mussten wegen Verletzungen an Kopf und Oberkörper im Krankenhaus behandelt werden. Der 34-Jährige, ein Deutscher, wurde nicht verletzt. Der Unbekannte konnte unerkannt flüchten. – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/28089760 ©2017

 

Man verlies also den Bus, um die Sache zu klären, woraufhin es zur Schlägerei kam. Nicht vergessen, zwei junge, kräftige Somalis gegen einen 34 jährigen Mann. So etwas kann tödlich ausgehen. Daraufhin kam dem 34 jährigen Deutschen ein anderer zu Hilfe, sagte den Merkel Fachkräften die Meinung und sorgte dafür, dass der Deutsche nicht umgebracht wurde. So sollte der Artikel lauten.