Die evangelische Kirche hat völlig abgewirtschaftet

Lesen Sie bitte dieses Interview mit einer evangelischen Pastorin. Wundert es noch, das die Kirchen leer sind? Wenn diese zutiefst unchristlichen Überzeugungen innerhalb einer „Glaubensgemeinschaft“ gelebt werden?

 

Ich hab gar nicht das Gefühl, dass Deutschland sich ändern muss. Es muss sich weiterentwickeln, auf neue Probleme neue Antworten finden. Es gibt in Deutschland wirkliche Mammutprobleme, auch durch die Flüchtlingskrise. Das wird sich nicht ändern. Wer in Afrika hungert oder keine Chance auf Frieden hat, kommt halt. Wer sagt denn, dass Deutschland den Deutschen gehört? Das ist ein Stück Land, das bewirtschaftet werden muss, damit die Menschen leben können.

 

Ich erinnere an meinen Artikel über christliche Positionen. Unter anderem:

 

Apostelgeschichte 17,26: Und er hat aus einem jede Nation der Menschen gemacht, dass sie auf dem ganzen Erdboden wohnen, wobei er festgesetzte Zeiten und die Grenzen ihrer Wohnung bestimmt hat,

 

Die christliche Position zur Flüchtlingsfrage – Seehofer der falsche Christ