Gründet Privatclubs – oder werdet bereichert

In Thüringen drohen jetzt drastische Strafen, wenn man unerwünschte Gäste nicht in seine Räumlichkeiten lässt. Die Grünen begrüßen das natürlich.

 

Nach der neuen Regelung gilt: Wer bei Einlasskontrollen Besucher etwa wegen ihrer ethnischen oder religiösen Zugehörigkeit benachteiligt, kann in Zukunft mit bis zu 10.000 Euro bestraft werden.

 

Absolut verrückt, man hat praktisch keine Handhabe mehr zu bestimmen wer sein Eigentum betritt.

 

Grundsätzlich hat jeder Club das Recht zu bestimmen, wer rein darf und wer nicht. Wenn Turnschuhe nicht angesagt sind oder vielleicht schon zu viele Frauen oder Männer da sind, dann widerspricht es nicht dem Gesetz, den Eintritt zu verweigern.

Diskriminierend wird es eben da, wo es um Hautfarbe, Ethnie, eine Behinderung oder Ähnliches geht.

 

Es bleiben wohl nur zwei Möglichkeiten, wenn man sich lauter Problemklientel gegenübersieht. Gleich schließen. Oder private Clubs eröffnen und einfach nicht jeden aufnehmen der kommt.